Prozess Bibliothek Kurzbeschreibung Groß

Gehaltsabrechnung vornehmen_1411_ISP_1LK


Der vorliegende Prozess beschreibt die Auszahlung von Gehältern. Zum Prozess gehört die Neueingabe von Daten, die Durchführung einer Testabrechnung für die geänderten Datensätze, sowie die eigentliche Auszahlung mit anschließender Zuordnung auf Produkte. Zuletzt wird der Mitarbeiter informiert.

Folgende Annahmen liegen dem Prozess zugrunde:
- Die Testabrechnung wird auf Plausibilität geprüft. Ist sie nicht plausibel wird die Ursache des Fehlers geprüft und die Testabrechnung korrigiert.
- Die Eingabe der Daten erfolgt über ein Personalabrechnungsprogramm, das eine Schnittstelle zur Arbeitszeiterfassung hat. Dadurch entfallen zusätzliche Eingaben, z.B. Feiertagszuschläge.

Der Prozess wurde im Rahmen des KGSt-Prozessnetzwerks aufgenommen. Beteiligt waren folgende Kommunen:
Der Hochsauerlandkreis, der Landkreis Steinfurt, die Stadt Velbert, die Kreisstadt Dietzenbach, der Kreis Siegen-Wittgenstein und die Städte Arnsberg und Menden.

Auf der Aktivitätengruppenebene wurden die Referenzaktivitätengruppen aus dem FIM-Konzept genutzt.
(FIM= Föderales Informationsmanagement)

Die Gesamtbearbeitungsdauer beträgt 13 Minuten.


Bitte melden Sie sich an, um diesen Bereich zu nutzen.