Webcontent-Anzeige

Mit Risikomanagement Ungewissheit begegnen
und Führungskräfte entlasten

Konzept des Kreises Wesel

Wie können Führungskräfte entlastet werden? Ausgehend von dieser Frage hat der Kreis Wesel ein Maßnahmenpaket mit konkreten Handlungsempfehlungen entwickelt.

 Präsentation: Risikomanagement Kreis Wesel

Eine Empfehlung dabei ist, ein Risikofrüherkennungssystem einzuführen. Es beinhaltet ein Entlastungspotenzial für Führungskräfte durch vorausschauende, strategische und systematische Betrachtung und Dokumentation von Szenarien, um Organisationsverschulden entgegenzuwirken, aber auch um gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen und Schäden, die aus Risiken folgen können, bereits präventiv entgegen zu steuern.

Das Besondere beim Kreis Wesel ist, dass auch Risiken betrachtet werden, die aus der Personal- verantwortung der Führungskräfte erwachsen können, z. B. Personalausfallrisiken, Personalgefährdungsrisiken etc..

Darüber hinaus trägt ein Risikomanagement zu einer verbesserten Lernkultur bei und ermöglicht eine priorisierende Aufgabenerledigung (Fokus auf das Wesentliche). Es gilt: Fehler dürfen passieren und Schäden durch Risiken können entstehen, doch daraus wird für die Zukunft gelernt, um sich kontinuierlich zu verbessern.

So soll das Risikofrüherkennungssystem dazu dienen, dass Führungskräfte Sicherheit bei der eigenen Führungsaufgabe gewinnen und mittelfristig zeitlich entlastet werden.

Webcontent-Anzeige
Bildnachweis Megafon – Aktuelles © Zerbor Fotolia.com