Webcontent-Anzeige

Unser 2222. Mitglied stellt sich vor

Die Gemeinde Kropp: mitten in Schleswig-Holstein

Schon 1285 wurde Kropp erstmals urkundlich erwähnt. Nicht nur der Ortsname, der für eine flache Wölbung steht und sich auf die flache gewölbte Form des eiszeitlichen Sanders bezieht, auf dem der Ort liegt, war im Laufe der Geschichte Wandlungen unterlegen. Wer dem berühmten Ochsenweg durch Schleswig-Holstein folgt, gelangt mit Sicherheit irgendwann auch nach Kropp.

 Das neue Rathaus in Kropp wurde 2019 fertiggestellt. Das neue Rathaus in Kropp wurde 2019 fertiggestellt.

Seit 1986 ist die Gemeinde Unterzentrum. Nach gut einer weiteren Dekade wurde aus der ehrenamtlich verwalteten Gemeinde 1997 die hauptamtliche verwaltete Gemeinde Kropp. Die Gemeinde führte gleichzeitig die Verwaltungsgeschäfte des ehemaligen Amtes Kropp bis sich dieses Amt 2008 mit dem ehemaligen Amt Stapelholm zusammenschloss.

Heute ist die hauptamtlich verwaltete Gemeinde Kropp gleichzeitig geschäftsführend für das Amt Kropp-Stapelholm tätig und führt in dieser Verantwortlichkeit die Verwaltungsgeschäfte für 14 amtsangehörige Gemeinden sowie für das Amt selbst und für einen Schulverband. Darüber hinaus betreut die Gemeinde Kropp die Finanzverwaltung des Breitbandzweckverbandes, den das Amt Kropp-Stapelholm gemeinsam mit einem benachbarten Amt gegründet hat.

Dafür kann sie auf die hervorragenden räumlichen und technischen Bedingungen eines erst 2019 fertiggestellten modernen Rathauses zurückgreifen. Dessen Ausstattung bietet Mitarbeitern und Gästen ausgezeichnete Bedingungen.

Das landschaftlich äußerst attraktiv gelegene Kropp, über die A 7 und Bundesstraßen aus jeder Richtung schnell zu erreichen, hat in den vergangen Jahren eine enorme wirtschaftliche Entwicklung erfahren. Zahlreiche Gewerbebetriebe siedelten sich an und bieten Arbeitsplätze für die Region. Mit dem Bau der Kaserne für das Marinefliegergeschwader 1, heute Aufklärungsgeschwader 51 "Immelmann", wuchs die Bevölkerung der Gemeinde rasch, denn die Familien benötigten Wohnraum.

Neue Eigenheimgebiete entstanden in den Folgejahren und Kropp entwickelte sich nach und nach zu einem in Region beliebten und begehrten Standort mit Wohnqualität. 2002 wurde Kropp als kinder-, jugend- und familienfreundliche Gemeinde ausgezeichnet.

Dazu beigetragen hat natürlich auch die vorhandene Infrastruktur, die über die Jahre ständig mitwachsen musste. So wurde z. B. die Schule erweitert, gerade ist eine weitere – die nunmehr dritte – Kindertagesstätte in Kropp gebaut und eröffnet worden. Die Gemeinde verfügt außerdem über eine sehr gute medizinische Grundversorgung. Das lebendige Vereinsleben der Gemeinde und die zahlreichen angeboten Sportmöglichkeiten sind beispielgebend für die Vielfalt und Attraktivität der Gemeinde Kropp.

Eingebettet in eine wunderbare Naturlandschaft bietet die Umgebung der Gemeinde zahlreiche attraktive Ausflugsziele und einen hohen Erholungswert. Dieser Vorzug macht die Gemeinde und die gesamte Region touristisch interessant für Gäste aus nah und fern, die zunehmend nicht nur als Durchreisende hier Station machen.

Die regionalen Gaststätten und Hotels halten für jeden Gast das passende Angebot bereit und sind sowohl bei Einheimischen als auch bei Gästen beliebt.

Zukunftsorientiertes Kropp

Die Gemeinde Kropp wird weiter wachsen. Bau- und Gewerbegrundstücke sind in Kropp begehrt, die Nachfrage nach Bauland ebbt nicht ab, so dass die erforderlichen Planungen weiterhin zum Tagesgeschäft der Verwaltung gehören werden. Ein besonderes Interesse gilt nach wie vor der wirtschaftlichen Entwicklung sowohl in der Gemeinde Kropp als auch in der Region.

Dieses Thema ist eng verknüpft mit einer weiteren großen Aufgabe der Gegenwart. Zentrales Thema ist hier wie andernorts die Digitalisierung. Der Ausbau der Breitbandversorgung hat in der Region bereits begonnen. Das schnelle Internet ist in der Gegenwart eine entscheidende Voraussetzung, um in allen gesellschaftlichen Sphären bei sämtlichen Entwicklungen Schritt halten und Gemeinden zukunftsorientiert gestalten zu können. Für viele Unternehmen ist es einer der entscheidenden Faktoren bei der Standortwahl. In unserer vernetzten Gesellschaft nutzen außerdem immer mehr Bürgerinnen und Bürger den digitalen Weg in ihre Verwaltung, verstärkt auch durch die aktuelle Entwicklung in Zeiten der Corona-Pandemie.

Mit dem neuen, modern ausgestatteten Rathaus ist Kropp für die Zukunft gut aufgestellt. Auch in schwieriger Zeit, unter den Bedingungen des Lockdown und im Homeoffice haben Kommunikation und Dienstleistung hervorragend funktioniert. Dieses hohe technische Niveau wird auch die Gremienarbeit der Zukunft bestimmen. Erst kürzlich wurde deshalb die Gemeindevertretung der Gemeinde Kropp mit mobilen Endgeräten ausgestattet, um die Gremienarbeit papierlos, schneller und effizienter gestalten zu können. Die Vorzüge werden sich schnell zeigen und sind dann Ausgangspunkt für weitere Konzepte und Aufgaben in der Zukunft. Die Gemeinde Kropp ist darauf bestens vorbereitet und sieht der Entwicklung mit Spannung entgegen.

Webcontent-Anzeige
Bildnachweis: Megafon – Aktuelles © Zerbor Adobe.Stock