Webcontent-Anzeige

Unser "Rad-Schlag" des Monats

Kommunale Radwege rücken im Rahmen der Verkehrswende stärker in den Fokus nachhaltiger Kommunen. Ganze Radwegekonzepte entstehen, Radwege werden umgebaut, ausgebaut oder entstehen ganz neu. Radwege verbinden Städte und Gemeinden und sollen, neben touristischer Nutzung oder der Nutzung im Freizeitbereich, auch immer stärker den innerstädtischen Verkehr unter Nachhaltigkeitsaspekten entlasten.

 Fahrradweg © Aleksej Golub, Adobe.Stock

Dies sind gute Gründe, die Radwege auch stärker im Rahmen der Vergleichsarbeit zu betrachten.

Gemeinsam mit dem Vergleichsring Bauhof Kreise NRW hat unser Referent Gregor Zajac daher ein neues KGSt®-Kennzahlensystem RADwege für die Nutzung im Vergleichsring, aber auch für alle Mitgliedskommunen der KGSt, entwickelt.

Unsere Mitglieder können unter KGSt®-Kennzahlensysteme Kennzahlenformeln und Grundzahlen samt Definitionen zu Radwegestrukturen, zur Radwegeerhaltung sowie zum Radwegezustand nachSCHLAGen und für den Aufbau eines eigenen Radwegecontrollings nutzen. Die Kennzahlen können neben der Kreisradwegeinfrastruktur auch für eine städtische Radwegeinfrastruktur genutzt werden.

Ende 2022 erwarten wir erste Ergebnisse aus dem Kennzahlenvergleich im Vergleichsring, die dann unseren Mitgliedern unter Benchmarks & Standortbestimmung zur Verfügung stehen: Von unseren Mitgliedern, für unsere Mitglieder.

Webcontent-Anzeige
Bildnachweise:
Megafon – Aktuelles © Zerbor Adobe.Stock
Radweg © Aleksej Golub Adobe.Stock