KGSt Veranstaltungen Details

Sportstättenmanagement - Betriebswirtschaftliche und sportfachliche Steuerung kommunaler Sportstätten

Programm

Dieses Angebot richtet sich ausschließlich an KGSt-Mitglieder.

Die Steuerung kommunaler Sportstätten wie Sporthallen, Sportplätze und sonstige gedeckte und ungedeckte Sportanlagen ist immer aus zwei Blickwinkeln zu betrachten. Aus sportfachlicher Sicht ist eine Sportinfrastruktur wünschenswert, die in Anzahl und Qualität den Ansprüchen der Nutzer genügt. Sportstätten stellen aber auf der anderen Seite kommunales Vermögen dar, dass es zu erhalten und unterhalten gilt. Aus betriebswirtschaftlicher Sicht müssen demnach Sportstätten wirtschaftlich betrieben werden.

Für kommunale Sportstätten sind Ziele zu vereinbaren, die sportfachliche und wirtschaftliche Belange in Einklang bringen. Ein kennzahlengestütztes Controlling und Vergleiche mit anderen Kommunen bzw. Referenzwerten können die Steuerung der kommunalen Sportstätten in beide Richtungen unterstützen.

Das Seminar beschreibt mögliche Zielfindungsprozesse für den Bereich der Sportstätten und stellt Kennzahlen aus dem Vergleichsring Sportstätten vor, die für die Überprüfung der Zielerreichung und die Steuerung von Sportstätten insgesamt hilfreich sind. Neben der Steuerung durch Informationen über Flächen, Nutzerstrukturen, Auslastung, Kosten und Erträge sollen im Seminar auch Aspekte angesprochen werden, die sich auf die Unterhaltung der Anlagen, die Verkehrssicherung oder auf die Einbindung von Vereinen bezieht. Daneben sollen die Themen Sportstättenentwicklung/ -bau und Sportförderung das Seminar rund um den Sport ergänzen.

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an interessierte Mitarbeiter/ innen aus den Bereichen kommunales Sportstättenmanagement, Steuerungsunterstützung, Controlling und an interessierte Mitglieder des Rates/ Kreistages als Mandatsträger

Thema

Fach- und Servicebereiche