KGSt Veranstaltungen Details

Portfoliomanagement in Kommunen

Programm

Dieses Angebot richtet sich ausschließlich an KGSt-Mitglieder.

Was bedeutet es für eine Kommune, einen Gebäudebestand zu haben und ihn zu bewirtschaften?

Das Seminar möchte das Rollenverständnis der Gebäudewirtschaft und der Nutzer klären. Die Koordinationsfunktion des Portfoliomanagements und die Bedeutung für die Verwaltungssteuerung erarbeiten.

Das Ziel des Seminars soll darin bestehen neben den Aufgaben des Portfoliomanagements auch Chancen und Risiken zu erläutern.

Inhaltliche Schwerpunkte sind:

  • Philosophie und Zielausrichtung
    - Bedeutung und Konsequenzen eines Gebäudebestandes, Rollenverständnis der Beteiligten, Bedeutung und Ziele des Portfoliomanagements, Organisationsmodell
  • Einstieg und Umsetzungskriterien
    - Bestandsaufnahme, fachliche Sicht des Bedarfsträgers, Zusammenwirken der Akteure
  • Praktische Umsetzung und Beispiele
    - Portfolio Cockpit, Entscheidungshilfetool, Kriterien, Gewichtung und Matrix
  • Strategien im Portfoliomanagement
    - Handlungsempfehlungen, Kommunikationswege und –instrumentarien sowie Prioritäten zur Umsetzung
  • Fazit – Chancen und Risiken, Nutzen und Erfolgsaussichten

Interessenten, die sich für diese Veranstaltung und gleichzeitig für das Seminar "Immobilienmanagement: Einsatz der KLR von der operativen zur strategischen Steuerung" am 5. Juni 2018 anmelden (Sem.-Nr. 61121-18), erhalten einen Rabatt von 10 % auf die Seminargebühr.

Zielgruppe

Leitungs- und Führungskräfte aus der Gebäudewirtschaft, der Bedarfsträger und Produktverantwortliche sowie Fachkräfte aus dem Zentralen Steuerungsdienst und Controlling.

Thema

Organisationsmanagement