KGSt Veranstaltungen Details

E-Rechnung

Programm

Dieses Angebot richtet sich ausschließlich an KGSt®-Mitglieder.

Das Europäische Parlament hat die Richtlinie über die elektronische Rechnungsstellung bei öffentlichen Aufträgen beschlossen. Diese verpflichtet öffentliche Auftraggeber und Vergabestellen zur Annahme und Verarbeitung elektronischer Rechnungen. Das gesamte Rechnungsvolumen auf kommunaler Ebene wird auf ca. 75,8 Millionen Rechnungen jährlich geschätzt. Untersuchungen haben ergeben, dass das Einsparpotenzial pro Rechnung in der öffentlichen Verwaltung ca. 15 bis 20 Euro beträgt. Zudem kann durch eine Umstellung auf die E-Rechnung die Bearbeitungsdauer für eine Rechnung um ca. 50 Prozent verkürzt werden, so dass z.B. Skonto-Abzüge generiert werden können.

Neben der Verpflichtung zur Annahme von strukturierten elektronischen Rechnung bietet sich aber auch die Chance, den kompletten Rechnungsbearbeitungsprozess zukünftig elektronisch und damit papierlose zu gestalten. Anhand eins Praxisbeispiels, unter Bezug auf den KGSt-Bericht „Die E-Rechnung einführen und umsetzen (18/2017)“, werden Fragen zur Einführung eines elektronischen Rechnungsbearbeitungsprozesses beantwortet. Hierbei bilden die Erfahrung mit der Einführung des Workflows sowie der Umgang mit weiterhin eingehenden papiergebundenen Rechnungen den wichtigsten Bestandteil des praktischen Teils.

Inhalte des Seminars:

  • Rechtliche Gleichstellung der E-Rechnung mit der Papierrechnung
  • Die E-Rechnung und die Mehrwertsteuer-Richtlinie
  • Verpflichtungen der öffentlichen Verwaltung
  • Umsetzungsfristen
  • Die Bedeutung des Standards XRechnung für die E-Rechnung und die Abgrenzung zu ZUGFeRD
  • Aktuelle Entwicklungen aus dem IT-Planungsrat zur E-Rechung
  • Einsparpotentiale durch die E-Rechnung
  • Datenschutz und Sicherheit bei der E-Rechnung
  • Anpassung der Prozesse für die E-Rechnung
  • Präsentation zahlreicher Praxisbeispiele

Am Ende des Seminars kennen Sie die Funktionen der E-Rechnung und können die Vorteile und den Nutzen für die Verwaltung einschätzen. Außerdem kennen Sie die Rechtslage zur E-Rechnung und die organisatorischen Notwendigkeiten für die Einführung in der Verwaltung.

Zielgruppe

Führungskräfte, Fachkräfte und Mitarbeiter/-innen mit Aufgaben aus Organisation / IT / Kämmereien, Mitglieder von Projektgruppen zur Einführung von E-Government, sowie alle interessierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Thema

Informationsmanagement