KGSt Veranstaltungen Details

IT-Controlling in Kommunalverwaltungen strategisch und operativ umsetzen

Programm

Dieses Angebot richtet sich ausschließlich an KGSt®-Mitglieder.

Verwaltungshandeln ist ohne technische Informationsverarbeitung nicht mehr möglich. Vor dem Hintergrund der Digitalisierung gewinnt die Informations- und Kommunikationstechnologie (IT) noch weiter an Bedeutung. Sowohl die zunehmende Abhängigkeit des operativen Verwaltungshandelns von der IT, als auch die Chancen der Digitalisierung für die Kommunalverwaltung erfordern eine qualifizierte und professionelle IT-Steuerung. Die Berichte zum KGSt®-Rollenmodell zur IT-Steuerung und zu den wesentlichen Steuerungsinstrumenten und -prozessen, der „IT-Strategie“ und der „IT-Vorhabenplanung“, haben wichtige Grundlagen dafür gelegt.

Das IT-Controlling stellt die für die Steuerung relevanten Informationen bereit, idealerweise transparent und vollständig für die strategischen und operativen Entscheidungsebenen. Den Entscheidern werden dazu Berichte zur Verfügung gestellt, die Plan-Ist-Abweichungen anhand geeignet gebildeter Kennzahlen aufzeigen und damit eine wertvolle Entscheidungsgrundlage darstellen.

Kennzahlen können hier zu vielen Themengebieten, wie z.B. IT-Projekten und IT-Services oder zur IT-Architektur und zu IT-Prozessen gebildet werden. Neben Kennzahlen und deren Darstellung in Berichten ist aber auch das Umfeld von Bedeutung: Ist eine Zielekultur vorhanden? Werden Korrekturmaßnahmen bei Abweichungen veranlasst? Aber auch: Bekomme ich die erforderlichen Daten in definierter Qualität auch möglichst ohne hohen Aufwand?

Ein professionelles IT-Controlling berücksichtigt diese Aspekte für die operativen und strategischen Entscheidungsebenen und ermöglicht damit eine durchgängige Steuerungsperspektive von strategischen Zielsetzungen bis zu deren operativen Umsetzung.

Folgende Fragen werden durch die Teilnahme am Seminar beantwortet:

  • Was ist strategisches, was ist operatives IT-Controlling
  • Wer ist verantwortlich für die Steuerung? Welche Informationen benötige ich für die Steuerung der IT
  • Welche Informationen sind für welche Entscheidungsträger*innen relevant
  • Wie kann ein IT-Controlling das Multiprojektmanagement im Hinblick auf die zahlreichen, parallel laufenden IT-Projekte in einer Verwaltung unterstützen
  • Wie gelingt zum einen eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit dem IT-Dienstleister? Wie kann ich diesen aber mit Hilfe des Controllings ebenso „steuern“ und seine Leistungsqualität und -quantität messbar machen? Welche Rolle spielen Service Level Agreements?
  • Wie können mit Hilfe eines Controllings IT-Standards (Produkte und Prozesse) verwaltungsweit etabliert werden
  • Wie sollte ein IT-Controlling organisatorisch aufgestellt sein? (zentral/dezentral) Welche Verantwortung und Aufgaben betreffen die Fachbereiche? Welche Ressourcen braucht es
  • Wie kann ich den Wertbeitrag der IT messbar und transparent machen?

Zielgruppe

Zentrale Steuerungsunterstützung, IT-Steuerung, Produktverantwortliche, Finanzen, EDV/IT, Controlling, Rechnungsprüfung, Interessenten

Thema

Informationsmanagement