KGSt Veranstaltungen Details

Leere Stühle im Flüchtlingsprojekt? Integrationsmaßnahmen mit Design Thinking entwickeln?

Programm

In Ihrer Kommune werden Flüchtlingsprojekte umgesetzt, doch es erscheint nicht die gewünschte Anzahl an Teilnehmern? Sie möchten Projekte für Geflüchtete fördern und wollen lernen, wie effektiv funktionierende Projekte identifiziert werden können? Die Realität im Bereich Integration hat sich in Ihrer Kommune geändert und Sie wollen Ihre Arbeit dieser Änderung anpassen, wissen aber nicht genau wie? Nutzen Sie individualisierte Workshopformate, um Probleme und Bedürfnisse genau zu analysieren und innovative Lösungsansätze zu entwickeln. In mehrstündigen bis mehrtägigen maßgeschneiderten interaktiven Workshops werden die Herausforderungen Ihrer Kommune herausgearbeitet und Handlungsansätze entwickelt, welche die Bedürfnisse der Kommune und der Zielgruppe einbeziehen.

Es werden Ihre Fachexpertise und meine langjährige Erfahrung in der Arbeit mit Geflüchteten verbunden, um die Zielgruppe besser zu verstehen und Flüchtlingsprojekte erfolgreich zu gestalten. Methodisch basieren die Formate auf dem Design Thinking Ansatz. Design Thinking basiert auf der Idee, in iterativen und interaktiven Prozessen, innovative Lösungen zu entwickeln. Der Mensch, als Nutzer eines Produktes, steht im Mittelpunkt. Anhand von klar definierten Prozessen wird die kollaborative Kreativität und ein frühes Testen von Maßnahmen dazu verwendet, um gemeinsam mit der Zielgruppe Lösungen für bestehende Probleme zu entwickeln.

Zielgruppe

Kommunale Integrationsbeauftragte(r) Kommunale Flüchtlingsbeauftragte(r) MitarbeiterInnen im Bereich Migration / Integration Fachgruppen Asyl in den Kommunen MitarbeiterInnen in kommunalen Integrationszentren MitarbeiterInnen kommunaler Flüchtlingsunterbringungen Stab für Integration / Asyl Kommunale Ehrenamtskoordinatoren MitarbeiterInnen im Bereich soziale Projektfinanzierung

Thema

Allgemeine Management-Themen