KGSt Veranstaltungen Details

Der KGSt-Prozesskatalog – Wie lässt sich der Ordnungsrahmen in kommunalen Projekten einsetzen?

Programm

Dieses Angebot richtet sich ausschließlich an KGSt-Mitglieder.

Der KGSt-Prozesskatalog liefert einen Überblick über die kommunalen Produkte, Leistungen und Prozesse. Er umfasst sowohl die Leistungserstellungsprozesse, die sich an Bürger*innen und Unternehmen richten, als auch Steuerungs- und Stützprozesse, die der strategischen Planung bzw. der Bereitstellung von Ressourcen für das Verwaltungshandeln dienen. Die Prozesse werden anhand des KGSt-Produktplans nach Produkten und Leistungen sortiert. Der Katalog ist in seiner Gliederung und seinen Einträgen schlüssig, konsistent und redundanzfrei.

Doch wie lässt sich diese organisationsunabhängige Zusammenstellung für Projekte in der eigenen Kommunalverwaltung nutzen? In dem Seminar vermitteln wir die Ziele, die Inhalte und die Anwendungsmöglichkeiten dieses kommunalen Ordnungsrahmens. Dabei werden die Teilnehmer ganz praktisch mit der Excel-Tabelle arbeiten und können eigene Themen und Fragestellungen einbringen.

Inhaltliche Schwerpunkte des Seminars:

  • Ziele und Inhalte des KGSt-Prozesskatalogs
  • Zuschnittsindikatoren und Prozessmuster: Welche Chancen stecken in einheitlichen Prozessstrukturen?
  • Prozesslandkarten: Wie erstelle ich mithilfe des Katalogs eigene Prozesslandkarten? Wie lassen sich organisationsbezogene oder auch thematische Prozesslandkarten einsetzen?
  • Nachhaltiges Prozessmanagement: Wie hilft der KGSt-Prozesskatalog für die Einführung eines ganzheitlichen Prozessmanagements?
  • In dem Seminar wird intensiv mit dem KGSt-Prozesskatalog gearbeitet. Teilnehmer sollten ein Laptop oder Tablet mitbringen, um die Excel-Tabelle vor Ort nutzen zu können.

Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte aus dem Bereichen: Organisation, Personal, Finanzen, IT und Controlling.

Thema

Informationsmanagement