KGSt Veranstaltungen Details

Stellenbewertung Feuerwehr - ein wichtiger Teil der Kommunalverwaltung

Programm

Von allen Berufsgruppen genießen Feuerwehrleute und Beschäftigte im Rettungsdienst das höchste Vertrauen (Studie GfK Verein, 2018). Die Anerkennung in der Gesellschaft ist seit Jahren ungebrochen, obwohl es zunehmend mit der Dankbarkeit hapert. Die Feuerwehr ist ein besonderer Teil der Kommunalverwaltung. Fast alle Stellen sind im Beamtenbereich angesiedelt und umfassen in Kommunalverwaltungen mehrere 1000 Stellen.

Waren im KGSt®-Gutachten 1/2009 nur wenige Stellen aus dem Bereich Feuerwehr bewertet worden, ist es nun folgerichtig, ähnlich wie 1986, für diesen zahlenmäßig großen Bereich ein eigenes Gutachten zu fertigen. Dabei geht die KGSt neue Wege, weil neben dem schriftlichen Teil umfangreiche Stellenbeschreibungen, Bewertungen und Begründungen von Bewertungen in der KGSt®-Datenbank Stellenbewertung abgebildet werden. Erstmals wird für einen großen Bereich der Kommunalverwaltung ein umfassendes Tableau zur Stellenbewertung abgebildet.

  • Erfahren Sie die Besonderheiten der Stellenbewertung im Bereich Feuerwehr.
  • Nutzen Sie die Änderungen beim Grad der Erfahrung zum Einsatzdienst.
  • Diskutieren Sie relevante Stellen wie Notfallsanitäter, Praxisanleiter oder mit Feuerwehrleuten aus der Praxis.
  • Lernen Sie die neuen Möglichkeiten der KGSt®-Datenbank Stellenbewertung kennen.

Zudem planen wir Live-Interviews zum Bereich Feuerwehr. Dieses erfolgreiche Format ist nicht nur für Stellenbewertungsexpertinnen und Experten, sondern auch für Feuerwehrleute spannend und interessant. Sie können für die tägliche Praxis und für künftige Bewertungssituationen hilfreich sein.

Dies gilt auch für die zusätzlichen Informationen zum professionellen Anfertigen von Stellenbeschreibungen. Informationen zum Arbeitsplatzinterview runden den KGSt®-Infotag Stellenbewertung Feuerwehr ab.

Zielgruppe

Stellenbewertungsexpertinnen und Experten, Mitglieder von Bewertungskommissionen und der Personalvertretung, Kolleginnen und Kollegen aus den Bereichen Personal und Organisation, Feuerwehrleute und Beschäftigte im Rettungsdienst, Personalvertretung

Thema

Organisationsmanagement