KGSt Veranstaltungen Details

KGSt®-Service Design LAB – Tools, agiles Mindset und mehr für innovative Verwaltungsprozesse

Programm

Diese Veranstaltung wurde mit Blick auf aktuellen Entwicklungen mit dem COVID-19 Virus abgesagt. Wir bedauern sehr, diese Entscheidung treffen zu müssen, sehen jedoch derzeit unter der Abwägung aller Aspekte keine andere Möglichkeit.

Dieses Angebot richtet sich ausschließlich an KGSt-Mitglieder.

Kommen Sie in unser „KGSt®-Service Design-LAB“. Das LAB ist ein Labor, in dem Sie tief in das Thema Service Design einsteigen und unterschiedlichste Methode testen und verstehen. Zwei Tage lang arbeiten Sie in Teams an einem realen Fallbeispiel und lernen die unterschiedlichen Phasen eines Service Design-Projektes kennen. Erfahren Sie, wie Sie mehr Verständnis für Ihre Nutzerinnen und Nutzer bzw. Kundinnen und Kunden erlangen, neue Lösungswege erkennen und konkrete Ergebnisse prototypisieren und realisieren.

In einer Kombination aus Seminar und Workshop sind Sie nah an der Praxis dran, stets aktiv mit dabei und nehmen wichtige Ideen und Impulse für die eigene Arbeit mit. Eins können wir Ihnen versprechen: Sie werden am Ende überrascht sein, auf welche Lösungen und Ergebnisse Sie in zwei Tagen kommen können. Unsere Trainerinnen und Trainer sind natürlich jederzeit dabei, leiten Sie an und unterstützen Sie in Ihrem Projekt.

Erste Stimmen zu diesem neuen Workshop-Format sind überzeugt: „Viel Handwerkszeug für die Praxis und hilfreiche Beispiele aus unterschiedlichen Kommunen“, so Melanie Janik aus der Stadt Nürnberg, die die zwei Tage im Service Design-LAB äußerst positiv und nachhaltig wahrgenommen hat.

Bitte beachten Sie: Die Teilnehmerunterlagen werden Ihnen ausschließlich im KGSt®-Portal digital zur Verfügung gestellt. Nur die in dem Seminar erforderlichen Arbeitsunterlagen werden durch die KGSt in ausgedruckter Form bereit gestellt.

Weitere Informationen auf unser Gesamtprogramm zum Kommunalen Prozessmanagement finden Sie hier.

Zielgruppe

Unser Seminarangebot richtet sich an alle Beschäftigten, die prozessuale Organisationsfragen verantworten oder daran mitwirken. Hierzu zählen insbesondere Prozessmanager*innen, ITler*innen und Organisationsgestalter*innen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie aus einem Querschnitts- oder Fachbereich kommen. Voraussetzungen: - Die Teilnehmenden benötigen Erfahrungen im Umgang mit Prozessen - Das Modul „Grundlagen und Handwerkszeug des Prozessmanagements“ ist belegt worden bzw. gleichwertige Kenntnisse liegen vor.

Thema

Organisationsmanagement