Webcontent-Anzeige

Woran denken Sie als erstes, wenn Sie den Begriff Standesamt hören?

Vergleichsring Standesamt

Vermutlich denken Sie an die Eheschließung. Doch in einem Standesamt werden nicht nur Bündnisse fürs Leben geschlossen, sondern viele verschiedene bürgernahe Leistungen erbracht. Von der Geburtsbeurkundung, der Bearbeitung von Namenserklärungen, Personenstandsurkunden, Ehefähigkeitszeugnissen bis zur Sterbefallbeurkundung … die Liste ist lang!

Doch was zeichnet ein "gutes" Standesamt aus? Welche Möglichkeiten bietet die Digitalisierung zur Optimierung eines Standesamtes? Welche Arbeitsabläufe helfen im Arbeitsalltag bei der Erledigung der Aufgaben? Wieviele Stellen sind in anderen Standesämtern eingerichtet?

Diese und weitere Fragestellungen sollen im Vergleichsring Standesamt behandelt werden. Auf der Basis von Kennzahlen, die miteinander erarbeitet und festgelegt werden, untersuchen die teilnehmenden Kommunen das Leistungsportfolio ihrer Standesämter und tauschen praxiserprobte Lösungen sowie Möglichkeiten zur Optimierung untereinander aus.

Der Vergleichsring wird für Kommunen aus Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen der Größenklassen 4-5 (25 000-100 000 Einwohnerinnen und Einwohner) angeboten und soll seine Arbeit im November 2020 aufnehmen.

> Zur Anmeldung
Die Anmeldefrist für den KGSt-Vergleichsring Standesamt ist der 31. August 2020.

Möchten Sie mehr über den Vergleichsring Standesamt erfahren? Dann sehen Sie sich die Videoaufzeichnung der virtuellen Informationsveranstaltung an (Passwort: 9N=!*a30) und werfen Sie einen Blick in die Dokumentation/Präsentation.

Für alle weiteren Informationen kontaktieren Sie den Projektleiter Henrik Hahn.

Webcontent-Anzeige
Bildnachweis Megafon – Aktuelles © Zerbor www.fotolia.com