Webcontent-Anzeige

Vergleichsring Wirtschaftsförderung setzt auf Zukunftsthemen

Der Vergleichsring Wirtschaftsförderung für Landkreise soll auch 2018 fortgesetzt werden. Neben dem Kennzahlenvergleich stehen Themen im Vordergrund, mit denen sich eine kommunale Wirtschaftsförderung auseinandersetzen muss, um zukunftsfähig zu bleiben.

Dies sind vorrangig neben dem Breitbandausbau vor allem die Rolle der kommunalen Wirtschaftsförderung bei der Entwicklung zur Industrie 4.0 oder innerhalb eines smart counties. Auch das Thema Fachkräftemangel oder -gewinnung wird eine zentrale Herausforderung für Wirtschaftsförderungen bleiben.

Im Vergleichsring Wirtschaftsförderung für Landkreise sind neue Teilnehmende herzlich willkommen! Haben Sie Interesse? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf! Die Jahressitzung ist geplant für den 14. und 15. Mai 2018, die Kosten für die Teilnahme im Projektzeitraum 2018 betragen 1.300 Euro pro Kommune zzgl. MwSt.

Die erforderlichen Werte werden zu einem großen Teil ohne eigenen Erhebungsaufwand der Kommunen von der KGSt zentral bei der BA-Statistik erhoben. Die von den teilnehmenden Kreisen zu liefernden Werte beziehen sich auf das eingesetzte Personal und erbrachte Leistungen der Wirtschaftsförderung. Diese sind im Rahmen eines kommunalen Berichtswesens häufig ohnehin bereits vorhanden. In Ergänzung zum Vergleichsring ist die Durchführung einer Unternehmensbefragung möglich.

Webcontent-Anzeige
Bildnachweis: Megafon - Aktuelles © Zerbor www.fotolia.com