Webcontent-Anzeige

Vom KGSt-Dozenten zum KGSt-Referenten

Volker Scharfen gehört nun fest zum Programmbereich OM/IM

Zahlreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer des KGSt®-Orga-Lehrgangs kennen Volker Scharfen (43) bereits im Zusammenhang mit der KGSt. Rund 6 Jahre bereichert er schon als Dozent mit seinem Know-how unseren Lehrgangs-Klassiker. Seit April arbeitet er jetzt fest im KGSt®-Progammbereich Organisations- und Informationsmanagement und wir können ihn ganz offiziell als KGSt-Kollegen bezeichnen.

Volker Scharfen kommt aus dem Süden des Kreises Düren (Gemeinde Kreuzau). Das tägliche Pendeln nach Köln ist er gewohnt. Sei über 20 Jahren nämlich liegt die berufliche Heimat des "Vor-Eifelaners" und begeisterten ÖPNV-Nutzers nun schon in der Rheinmetropole.

Seine Ausbildung zum Diplom-Verwaltungsbetriebswirt begann er 1996 bei der Stadt Köln. Im Anschluss arbeitete er bis 2010 als Beamter des gehobenen nicht-technischen Verwaltungsdienstes im Amt für Informationsverarbeitung als IT-Organisator. Zwischen 2010 und 2019 war er als Organisator im Generalvikariat des Erzbistum Köln auch mit Leitungsaufgaben betraut.

Am 1. April 2019 hieß es für ihn "back to the roots". Als KGSt-Referent ist er beruflich nun ganz zurückgekehrt zur kommunalen Familie.

Sein Lebenslauf beweist: Wissensvermittlung ist seine Passion. Seit 1999 ist Volker Scharfen nebenberuflich als Dozent unterwegs, u. a. im IV-Schulungszentrum der Stadt Köln, beim Rheinischen Studieninstitut, beim Institut für Verwaltungswissenschaften und seit 2013 als Dozent im Lehrgang Organisationsmanagement bei der KGSt.

Und dieser Leidenschaft für Wissensvermittlung bleibt er auch bei uns weiter treu. Seine inhaltlichen Schwerpunkte liegen im Bereich der IT-Steuerung – d. h. die Steuerung aller IuK (Informations- und Kommunikations)-Techniken aus Sicht der Gesamtverwaltung (und nicht nur Steuerung des IT-Bereiches) – immer auch im Zusammenhang mit Entwicklungen im Zuge der Digitalisierung. Ein wichtiges Ziel dabei ist es, Leistungskennzahlen (KPI's) abzuleiten, die kommunale Steuerungsverantwortliche anwenden können (IT- Controlling u. v. m.).

Außerdem wird er sich verstärkt mit dem Thema Datenmanagement und den damit zusammenhängenden Herausforderungen auseinandersetzen, z. B. bei der Umsetzung des OZG. Wie alle KGSt-Referenten wird er darüberhinaus bei weiteren thematisch ganz unterschiedlichen Projekten mitwirken und dabei fachlich über den Tellerrand blicken.

Vor allem komplexe Fragestellungen spornen ihn an. Beim gemeinsamen Ringen um die vermeintlich beste Lösung fühlt er sich wohl. Scheinbar langweilige Themen versucht er so aufzubereiten und schmackhaft zu machen, dass sich möglichst viele dafür begeistern können. Und immer sucht er nach Möglichkeiten, andere zu unterstützen, ihre Aufgaben und Herausforderung besser, anders und innovativer zu erledigen.

Seine ausgesprochene Kontakt- und Kommunikationsfähigkeit ist dabei sehr hilfreich. Deshalb freut er sich bei der KGSt auch ausdrücklich auf ganz viele Kontakte, Gespräche, Arbeitstreffen, Meetings, Konferenzen, und, und, und ...

Bei soviel Komplexität im Beruf stehen bei ihm privat oft ganz einfache Tätigkeiten hoch im Kurs: Nach einem anstrengenden Arbeitstag greift er gerne zur Axt, um Brennholz zu spalten. Das erspart ihm ein zusätzliches Workout und dient auch noch dem Wohle seiner Familie.

Denn Volker Scharfen bezeichnet sich selbst als absoluten Familienmenschen. Seine freie Zeit verbringt er am liebsten mit seiner Frau Nadine und seinen Zwillingen Louisa und Lasse. Und falls er trotzdem noch einen Ausgleich zum Bürojob braucht und einmal richtig Dampf ablassen möchte, hilft ihm der Kampfsport Ju-Jutsu dabei.

Sie sind neugierig geworden und würden unseren neuen Referenten gerne persönlich kennenlernen? Dann treten Sie gerne fachlich in Kontakt mit ihm oder melden sich ganz einfach zu unserem Lehrgang Organisationsmanagement an, den er zu unserer Begeisterung auch als KGSt-Referent weiterhin unterstützen wird.

Webcontent-Anzeige
Bildnachweis Megafon – Aktuelles © Zerbor www.fotolia.com / Adobe Stock