Webcontent-Anzeige

Wissen systematisch managen

Erste Arbeitsgruppensitzung mit vielen neuen Impulsen

Wissen ist in einem dienstleistungsorientierten Sektor wie der Kommunalverwaltung ein zentraler Produktionsfaktor und zählt damit zu den wertvollsten Ressourcen. Vom fachgerechten Setzen eines Spielgeräts über die Bearbeitung und Erteilung einer Sondergenehmigung bis hin zur Entwicklung einer Digitalagenda – ohne das reichhaltige Wissen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wäre die Handlungsfähigkeit der Kommunen stark eingeschränkt.

Zunehmend wird dies in den Verwaltungen unmittelbar spürbar, sowohl durch das altersbedingte Ausscheiden von routinierten Beschäftigten als auch durch die beständig steigende Fluktuation. Ein systematisches Wissensmanagement kann unter anderem dabei helfen, die Bewahrung des Wissens für die Kommune zu sichern und damit nachhaltig ihre Handlungsfähigkeit und die Qualität der Aufgabenerledigung zu stärken.

Doch wie kann Wissensmanagement erfolgreich und dauerhaft in der kommunalen Praxis verankert werden? Welche Stolpersteine gilt es zu beachten und welche Erfolgsgaranten können bei der Umsetzung einbezogen werden? Welche Rolle kommt dabei der Führung, den Mitarbeitenden, aber auch der Technik zu?

Mit diesen und weiteren Fragen beschäftigte sich die Arbeitsgruppe "Wissen systematisch managen"  unter der Leitung von Silvia Soremba, KGSt-Referentin im Programmbereich Organisations- und Informationsmanagement, in ihrer ersten Sitzung.

Vom Bürgermeister bis zum Sachbearbeitenden, von der Größenklasse 1 bis Größenklasse 7 – die Vielfalt der Teilnehmenden ermöglichte die vielseitige Beleuchtung der Fragestellungen. Zahlreiche neue Impulse und Gedanken aus der Sitzung werden in den Bericht einfließen.

Auch der Arbeitsplatz der Zukunft kommt ohne ein systematisches Wissensmanagement nicht aus. Einen Überblick, worauf es besonders ankommt und welche anderen Komponenten im "Big Picture" zum Arbeitsplatz der Zukunft relevant sind, vermitteln wir im gleichnamigen Seminar. Einige Restplätze sind noch verfügbar, sichern Sie sich schnell Ihre Teilnahmemöglichkeit!

Webcontent-Anzeige
Bildnachweis: Megafon - Aktuelles © Zerbor www.fotolia.com