Webcontent-Anzeige

Zu Gast in Balve

KGSt®-Vergleichsring kleine Kommunen in NRW

Zu seiner zweiten Sitzung der achten Projektphase traf sich der Vergleichsring "Kleine Kommunen in Nordrhein-Westfalen" am 1. Oktober 2019. In der sauerländischen Stadt Balve erlebten Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 11 von insgesamt 14 Vergleichsringkommunen einen interessanten Tag.

 KGSt®-Vergleichsring kleine Kommunen in NRW zu Gast in Balve KGSt®-Vergleichsring kleine Kommunen in NRW zu Gast in Balve

Nach der Begrüßung durch Hubertus Mühling, Bürgermeister der Stadt Balve, und Andra Stallmeyer, KGSt-Referentin, erhielten die Teilnehmenden Informationen über aktuelle Produkte und Themen aus der KGSt. KGSt-Mitarbeiterin Verena Bauer stellte das neue Produkt KGSt®-Kommunect digital vor.

Schwerpunkte der Vergleichsringsitzung waren die Auswertungen von zwei Abfragen. Zu den Themen "OGS" und "Sportstätten" waren diese zuvor in den teilnehmenden Städten durchgeführt worden. Die Ergebnisse wurden von der KGSt aufbereitet und präsentiert. Insbesondere die Abfrage "Sportstätten" machte deutlich, wie unterschiedlich die Anzahl und Art der Sportanlagen in den Kommunen sind und wie verschieden auch die Finanzierungsmodelle z. B. der Sportplätze und Sporthallen.

Außerdem verglich und diskutierte der Vergleichsring die Jahreswerte 2018 Kinderbetreuung, Schule, Baubetriebshof, Personal und Finanzen. Die Ergebnisse zum Thema "Schule" wurden in Kleingruppen ausgewertet. Jeweils eine Kommune, die in diesem Jahr neu in die Vergleichsringarbeit eingestiegen ist, analyisierte gemeinsam mit ein oder zwei erfahrenen Vergleichsringkommunen ihre Ergebnisse. Dies sorgte für einen intensiven Dialog und einen anregenden Austausch und es konnten schon erste gute Ergebnisse für die "Neuen" identifiziert werden.

Wir bedanken uns bei der Stadt Balve für die Gastfreundschaft und die perfekte Organisation dieser Sitzung und hoffen auf ein baldiges Wiedersehen.

Sie sind in einer Kommune unter 15 000 Einwohner beschäfigt?

Sie wollen sich gerne zu verschiedenen Themen austauschen, die kleine Kommunen bewegen? Dann melden Sie sich hier an, denn der Vergleichsring setzt 2020 seine erfolgreiche Arbeit fort.

Webcontent-Anzeige
Bildnachweis Megafon – Aktuelles © Zerbor www.fotolia.com